Travel with Kids und unserem zu Hause auf vier Rädern

 

Wir sind immer viel unterwegs, zeltend, klettern in den Bergen oder auch mal schlafend unter freiem Himmel im Wald und am Strand. Auch sportlich jagt ein Highlight das andere.

Wir haben uns dazu entschieden einen Wohnwagen anzuschaffen um flexibel zu sein und die Wochenenden nach oder während eines Wettkampfes besser und mehr als Familie zu genießen. So starteten wir auch am letzten Freitag zu einem Lauf im VR Nachwuchs-Laufcup auf die Insel Rügen. Wir packten Freitag unsere sieben Sachen und fuhren nach der Arbeit los. Am frühen Abend erreichten wir einen super schönen Stellplatz direkt hinter den Dünen. Wir parkten und bauten unseren Wohnwagen und das Vorzelt auf. Danach genossen wir ein gemeinsames Abendbrot unter freiem Himmel. Gemütlich und entspannt kuschelten wir uns in unsere Betten. Da wir schon fast vor Ort waren konnten wir am nächsten Morgen bis um 8.00 Uhr schlafen und mussten nicht wie sonst, um 6.00 Uhr aufstehen um zum Wettkampf zu fahren. Mein Mann ging mit den beiden großen Mädchen in die Ostsee baden und ich bereitete das Frühstück zu und stellte den Heizlüfter an, damit wir es im Anschluss warm hatten. Nach dem Frühstück wurden die Sportsachen angezogen und es ging ab ein Ort weiter zum Start des Barber Heidelaufes. Die Mädchen waren aufgeregt, aber viel entspannter als sonst. Dies zeigte sich auch in den sehr guten Laufergebnissen. Pauline gewann nicht nur in ihrer Altersklasse, sondern auch noch eine Familieneintrittskarte für den Baumwipfelpfad in Prora. Da wir unabhängig waren und sowieso noch eine weitere Nacht bleiben wollten, konnten wir als Familie den Baumwipfelpfad erlaufen. Das war super schön, dieses Erlebnis gemeinsam zu erfahren. Wir waren nicht gehetzt und hatten diesmal auch nicht die Zeit im Nacken um schnell wieder nach Hause aufbrechen zu müssen. Wir genossen einfach nur und verbrachten den ganzen Nachmittag in Prora. Zum Abschluss gingen wir essen um anschließend zu unserem Wohnwagen zurück zu kehren. Der Tag klang mit Decken am Strand aus und müde vielen wir in unsere Wohnwagenbetten. Am Sonntag folgte ein ausgiebiges Frühstück. Während mein Mann alles wieder abbaute verbrachte ich den Vormittag mit den Kindern auf einem herrlichen Spielplatz im Strandsand direkt hinter der Düne. Unser Wochenende war wie ein Kurzurlaub. Genauso hatten wir uns das vorgestellt. Und unsere innere Ruhe und Ausgeglichenheit nahmen wir mit in die neue Arbeitswoche. Ein zu Hause auf Rädern ist genau “ unser Ding“ und bereitet uns und unseren drei Kindern viel Freude. Wir genießen nun diese neue „Freiheit“ und werden sicher auch weiterhin von unseren Ausflügen hier berichten. Bis dahin, sende ich euch liebe Grüße.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s